Wie du Trading ganz einfach online lernen kannst

Was ist Trading?

Trading beschreibt das schnelle Weiterverkaufen, kurzzeitige Halten und Ankaufen von Finanzinstrumenten wie Währungen, Wertpapiere, Differenzkontrakten und Rohstoff-Zertifikaten, die im besten Fall volatil sind. Volatilität meint im Finanzwesen die Schwankungen dessen Märkte bzw. ein nicht oder nur wenig konstanter Kurs von z. B. Aktienkursen und Ähnlichem. Damit ist Trading das genaue Gegenteil von Investitionen, die langfristig geplant worden sind. Trading hat einen spekulativen Charakter. Der Kurvenverlauf kann nie genau vorausgesagt werden. Dies bedeutet vor allem auch, dass man nicht nur hohe Gewinne sondern auch Verluste erzielen kann.

Welche Vermögenswerte (Assets) sind die bekanntesten zum Traden?

  • Trader tauschen Währungen (Forex) gegeneinander. Dabei bilden die Währungen einen Wechselkurs ab. Das Trading von Währungen ist vor allem bei Anfängern beliebt. Man kann in eine Währung investieren und gleichzeitig die andere verkaufen. Die Währungen tauscht man am Ende wieder zurück. Als Gewinn bleibt der Währungen-Wert bzw. die Differenz vom Wechselkurs über.
  • Gewinne aus Aktien (Wertpapieren) lassen sich aus Dividenden des Unternehmens oder Kursunterschieden erzielen. Aktienmärkte reagieren auf Wirtschafts- und Unternehmensdaten besonders gern.
  • ETFs sind automatisierte und gemanagte Funds, die als Korb von anderen Assets oder mehreren Aktien betrachtet werden. ETFs sind an öffentlichen Handelsplätzen zu traden und ermöglichen das Investieren in ein Marktsegment mit einem einzigen Investment.
  • Beim Trading mit Rohstoffen profitiert man von den fallenden bzw. steigenden Rohstoffpreisen. Die beliebtesten Märkte sind z. B. Kaffee, Öl und Sojabohnen.
  • Metalle wie Gold zählen für viele Investoren als sicheres Investment. Auch Platin, Silber usw. sind sehr beliebt.
  • Ein wachsender Markt stellen die Kryptowährungen, auch als digitale Währungen bezeichnet, dar. Dieser Markt verzeichnet eine sehr hohe Volatilität und entwickelt sich sehr rasant.

Was macht ein Trader?

Das Ziel des Kaufens und Verkaufens von Wertpapieren ist Gewinn zu erwirtschaften. Beim Trading nutzt man die Volatilität zu seinen eigenen Gunsten und Zwecken. Trader führen Beobachtungen des Marktes durch und kaufen bzw. verkaufen im richtigen Moment. Das Optimum von Tradern stellt einen hohen Gewinn innerhalb kürzester Zeit mit wenig Aufwand dar. Trader haben eine Risikobereitschaft, um das Kapital zu vermehren. Sie tätigen an den Kapitalmärkten Investitionen und sind entweder privat oder für eine Institutionen tätig. Trader verfügen über ein umfangreiches Wissen und verfolgen unterschiedliche Trading-Strategien.

Mit der Zeit haben sich einige Trading-Strategien, die Chartanalysen, entwickelt. Chartanalysten sagen den bestmöglichen Zeitpunkt zum Kaufen und Verkaufen anhand von historischen Daten hervor. Trader versuchen sich an der Umformulierung bestimmter Eigenschaften der Kurse in Zahlenwerte.

Trading für Anfänger

Einige Menschen denken bei Trading an viel Geld mit wenig Arbeit. Doch dem ist nicht so. Personen, die traden wollen, sollten sich daher vorher mit der Materie ein wenig beschäftigen, da es auch einiges zu beachten gibt. Um Trading zu verstehen und von zuhause aus zu lernen gibt es Onlinekurse. Aktuell ist das Thema Anlegen und damit auch das Online-Trading ein Trend in der Gesellschaft, da dies ein profitables Nebengeschäft ermöglicht.

Vor allem im privaten Bereich ist das Trading durch den Boom des Online-Handels beliebt geworden. Benutzerfreundliche Online-Depots ermöglichen Hobby-Anlegern und Anfängern das Kaufen und Verkaufen von Aktien. Ein Broker ist ein Finanzdienstleister, welcher im Auftrag zwischen der Börse und dem Anleger über Handelsobjekte vermittelt. Onlinekurse zum Trading ermöglichen einen schnellen Einstieg in den Handel mit Finanzinstrumenten. Dank der weltweiten Vernetzung und moderner Technik hat jeder die Möglichkeit in das Finanzgeschäft einzusteigen.

  • Produkt
  • Details
Mit der Volume Trader Ausbildung wirst Schritt für Schritt als professioneller Volumen-Trader ausgebildet. Lerne als Trader, profitabel zu ...
Preismodell

Einmalzahlung, Wahlweise Ratenzahlung

Umfang

Videos, Vorlagen

Zielgruppe

Akquise, Marketing Profis, Online Marketer, Sales Funnels, Verkauf, Vertrieb

Trading online lernen

Fundiertes Wissen und einen groben Überblick über die internationalen Finanzmärkte sollten das Erste sein, was du dir aneignest, um erfolgreich traden zu können. Dafür gibt es diese Onlinekurse! Jeder Onlinekurs macht sein eigenes Lehrprogramm. Manche vermitteln ihr Wissen durch aufgezeichnete Videos, andere arbeiten live mit dir zusammen. Manche Onlinekurse sind auf Einzelpersonen ausgerichtet, andere hingegen nehmen eine große Teilnehmeranzahl auf und organisieren Arbeitsgruppen. Jeder Onlinekurs unterscheidet sich vom anderen.
Trading-Onlinekurse geben dir zunächst wichtige Einblicke in die weltweite Finanzpolitik und deren Mechanismen und zeigen dir, wie du daraus erfolgreiche Strategien für dein eigenes Geschäft ableiten kannst. Des Weiteren lernst du die Grundlagen des Tradinggeschäfts und die verschiedenen Methoden des Tradings. Während des Trading-Onlinekurses entwickelst du dein eigenes Risikomanagement und individuellen Verhaltenskodex, um dich vor großen Verlusten zu schützen. Den Wertpapierhandel übst du, je nach Onlinekurs, an einem Übungskonto. Ebenso erhältst du interessante Insider-Tipps sowie gängige Online-Tools, mit denen du deine ersten Strategien üben kannst. Mit einer gut überlegten Strategie und der richtigen Ausbildung können große Erfolge erzielt werden.

Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Trading-Onlinekurs

Um Trading durch einen Onlinekurs zu lernen sind keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen notwendig. Damit du das Trading bequem von zuhause aus, oder wo auch immer du magst, lernen kannst, benötigst du nur ein internetfähiges Gerät sowie eine Internetverbindung. Um mit den Tabellen und Zahlen bestmöglich arbeiten zu können, eignet sich ein Laptop oder PC. Du kannst aber auch mit deinem Smartphone oder Tablet teilnehmen. In den meisten Onlinekursen wird eine Trading-App oder -Software verwendet – diese sollte mit deinem Betriebssystem kompatibel sein. Natürlich kannst du auch vorab Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen, um vor Kauf auf Nummer Sicher zu gehen. Die Lerninhalte sind teils sehr komplex und benötigen viel Konzentration. Suche dir daher einen ruhigen Platz, an dem du ungestört lernen kannst. Abhängig davon, welchen Onlinekurs du besuchst, wird eventuell Google Docs oder Excel benötigt. Manche Onlinekurse arbeiten unterstützend mit einem Buch, in dem du auch die verschiedenen Inhalte nachlesen kannst. Das Selbststudium erfordert Geduld und Können, da Online-Trading ein sehr komplexes Vorhaben darstellt.

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      becomePro
      Logo
      Enable registration in settings - general