Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen – Yoga@Work

297,00  inkl. MwSt.

same minute delivery

Es handelt sich um ein digitales Produkt. Sie können es direkt nach Kauf nutzen.

Auf Lager.

Dies kostet dich nichts.
Auf meine WunschlisteAuf deiner WunschlisteVon der Wunschliste entfernt. 4

Bewegungsmangel ist eine Hauptursache für Rückenschmerzen. Diese entstehen zumeist auch während der Zeit am Schreibtisch im Büro. Hier wird Dir gezeigt, wie Du das vermeiden kannst. Mit einfachen Körperhaltungswechseln, kannst Du Deinen Körper direkt während der Arbeit gesundheitlich förderlich anregen.

Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen

Als Experte für körpergerechtes Arbeiten unterstütze ich Menschen bei der Anwendung gesunder Körperhaltungen am Arbeitsplatz während der Arbeitszeit.
Arm-, Schulter-, Kopf- und vor allem Rückenschmerzen sind die Folge ungesunder Körperhaltungen am Arbeitsplatz und dem Mangel an ausgleichenden Bewegungen.
Als Coach, Autor und Speaker unterstütze ich Menschen mit Yoga@Work, wieder in die eigene körperliche und geistige Balance zurück zu finden und Schmerzherde aufzulösen. Genau dafür bin ich da.

Inhalte des Yoga at Work Onlinekurses

Yoga@Work

Bewegungsmangel ist eine Hauptursache für Rückenschmerzen. Diese entstehen zumeist auch während der Zeit am Schreibtisch im Büro. Hier wird Dir gezeigt, wie Du das vermeiden kannst. Mit einfachen Körperhaltungswechseln, kannst Du Deinen Körper direkt während der Arbeit gesundheitlich förderlich anregen.

Gesundheit ist die Basis menschlicher Schaffenskraft und Arbeit ein langer Abschnitt im Leben eines Menschen. Daher lohnt es sich aus individueller wie auch unternehmerischer Sicht, die Körperhaltung während der Arbeit auf Korrektheit und Zentriertheit hin zu untersuchen. Dies ist das Herzstück von Yoga@Work, denn leider sind derzeitig viele Büros mit ungünstiger Hardware ausgestattet und eignen sich nicht, um körperliche und somit auch geistige Bewegung zu zulassen. Aber wer rastet der rostet, sagt das Sprichwort und das erfolgt ebenso, wenn man acht Stunden am Tag mit ein oder zwei körperlichen Haltungen am Schreibtisch aktiv ist. Der Mensch ist ein Geschöpf der Bewegung und das starre stundenlange Einnehmen weniger verschiedener Stellungen des Körpers tut uns auf Dauer nicht gut. Es ist zu wenige Ausgleich gegeben und somit erstarrt die körperliche Flexibilität und in Folge dessen auch die geistige. Für dieses Problem hat Yoga@Work eine Lösung entwickelt und die heißt Bewegung während der Arbeit in Form von über 60 verschiedenen Körperhaltungen, die man direkt im Büro am Schreibtisch einnehmen kann. Dazu gehören einfache Stellungen, die Jeder einnehmen kann, aber natürlich auch Positionen, die ein gewisses Training voraussetzen. Denn das ist ein sehr wesentlicher Aspekt von Yoga@Work – man kann sich direkt während der Arbeit trainieren. Normalerweise trainieren Menschen außerhalb der Arbeitszeit, aber mit Yoga@Work ist es möglich, sich direkt während der Arbeit körperlich zu aktivieren, ohne dass die Arbeit darunter leiden würde. Man geht nur „so tief“ in eine Stellung hinein, als dass sie nicht vom arbeiten ablenkt, was natürlich ein wichtiger Anspruch an Yoga@Work ist. Primär die Arbeit – sekundär die körperliche Aktivierung. Der große Vorteil den man damit einstreichen kann, ist die Tatsache, dass man den Arbeitsalltag besser durchsteht und für die Aufgaben des Büros des 21. Jahrhundert besser gewappnet ist. Man arbeitet aktiver und ist fitter. Gemäß dem Sprichwort, wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg gehen. Wenn sich die Immobilität der Büroarbeit nicht ändert, gestaltet man sich mobil und flexibel am Schreibtisch.

Schwerpunkte der Kurs-Kapitels „Yoga@Work“

  • Körperergonomie – richtiges Körperverhalten
  • über 100 verschiedene Körperhaltungen für die Arbeit
  • Training und Nachhalten
  • Korrekturhilfen und Optimierung der Körperergonomie

Yoga@Break

Welche Möglichkeiten und Übungen existieren, um Arbeitspausen gesundend, erholsam und vitalisierend zu gestalten, ist das Untersuchungsfeld von Yoga@Break. Alle Übungen sind leicht durchführbar im Business Dresscode, ohne Yogamatte und es bedarf keinerlei Vorkenntnisse. Dabei werden ganz gezielt Übungen für den Rücken, die Schultern, Arme, Beine oder dem Kopf und den Augen angeboten.

„Mach mal ne Pause“ hört sich der ein oder andere zu sich selber sagen. Doch zumeist verlangt die moderne Arbeitswelt viel Einsatz und dies über einen langen Zeitraum von acht Stunden und mehr. Viele vor allem ältere Menschen beklagen die Situation, dass man früher auch hart gearbeitet hat, aber man heutzutage in der gleichen Zeit mehr schaffen muss, als in früheren Tagen. Doch der Mensch ist nicht dazu befähigt, dauerhaft volle Leistung zu erbringen. Ähnlich wie die Natur Zyklen aufweist, hat auch der Mensch seinen eigenen Wechsel aus An- uns Entspannung. Wenn dieser über einen längeren Zeitraum nicht berücksichtigt wird, drohen Ausfallerscheinungen. Die einfachsten sind dabei noch körperliche Verspannungen insbesondere im Rücken, in den Armen und im Nacken. Vorangeschrittenere Symptome sind dann eingeschlafene Gliedmaßen, Schweißausbrüche oder Überarbeitungsgefühle. Stärkste Überlastungserscheinungen sind dann Orientierungsstörungen, Bandscheibenvorfälle, Depressionen bzw. Angstzustände – ganz allgemein kann man sagen – der Zustand eines nicht mehr gut funktionierenden Körpers und Geistes. Dieser aufgezeichnete Weg kann man als eine Abwärtsspirale bezeichnen. Das muss so nicht sein. Also mach mal ne Pause, ist ein einfache Maßnahme, um diesem Dilemma zu begegnen. Aber was kann man tun, außer sich einen Kaffee zu holen oder mal an die frische Luft zu gehen, um dort eine Zigarette zu rauchen? Darum geht es in Yoga@Break – die erholsame Pausengestaltung. Manchmal ist es sinnvoll sich in eine Hängematte zu legen, abzumatten und sich vom Schaukeln herunterbringen zu lassen. Demgegenüber kann eine aktive Pause auch als sehr erholsam wahrgenommen werden. Yoga@Break kann im normalen Businessdresscode durchgeführt werden, es bedarf keiner Yogamatte, ebenso wenig wie Vorkenntnisse des Yoga. Jeder Mensch, der arbeiten kann, kann auch diese einfachen Dreh- und Dehnübungen durchführen, so wie sie in den Bildern gezeigt werden. Ziel dieser Übungen ist es, Gegenbewegungen zu den wenigen und vom Bewegungsspielraum her geringen Körperhaltungen einzunehmen, welche ein arbeitender Mensch während der Büroarbeit durchführt. Es ist erstaunlich, welche tiefgreifenden positiven Auswirkungen 15 Minuten aktive Pause auf die darauffolgende Arbeitszeit leisten. Das Gemüt wird ausgeglichen da die Arbeitsmoral und -freude wieder gestiegen ist, weil sich der Körper und der Geist erholen konnten, da nach all der Anspannung und Fokussierung, ein wenig Entspannung und Zerstreuung stattfand. Ein ganz normaler Zyklus, so wie er in der Natur und im ganzen Leben normal und gesund ist. Dies hilft uns vor dem „Ausbrennen“, macht uns wieder mehr fit und kreativer für die Aufgaben, die auf uns warten.

Schwerpunkte der Kurs-Kapitels „Yoga@Break“

  • Schulung richtiger körperlicher Anspannung und Entspannung
  • Aktivierung, Revitalisierung, Energetisierung
  • leichte Streck-, Dreh- und Dehnübungen
  • leicht ausführbar, keine Vorkenntnisse nötig

Ergo Consulting

Um gesunde Körperhaltungen am Schreibtisch einnehmen zu können, bedarf es entsprechender Hardware – verstellbare Monitore, verschiedenartige Eingabegeräte und eines höhenverstellbaren Schreibtisches. Ergo Consulting zielt darauf ab, den Arbeitsfluss zwischen Mensch – Computer/Schreibtisch zu erhöhen, zu optimieren und zugleich vital zu gestalten. Nicht der Mensch muss sich an die Maschine anpassen, sondern die Hardware an den User. Zu einem ergonomisch eingerichteten Computerarbeitsplatz gehören auch entsprechende Möbel, die Freiheit schaffen, um die in Yoga@Work vorgeschlagenen Körperhaltungen einnehmen zu können. Yoga@Work hat dafür entsprechende Mobiliare designed.

Ergonomie am Arbeitsplatz ist das zentrale Untersuchungsfeld von Ergo Consulting. Ein Arbeitsplatz sollte an seinen Nutzer angepasst sein und nicht umgekehrt, denn es sollte dem Arbeitenden dabei helfen, das Wohlgefühl am Arbeitsort zu steigern. Zuerst einmal stellt sich die Frage, wie körperlich gesunde Arbeitsplatzhaltungen aussehen. Ist dies geklärt, können Monitore und Eingabegeräte entsprechend ausgerichtet werden. Es werden auch verschiedene Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Computer vorgestellt, die das Arbeiten im Büro erleichtern. Ziel ist es, den Arbeitsfluss zwischen Mensch und Maschine zu erhöhen und zugleich auch in diesem Bereich Abwechslung zu generieren. Die verschiedenen Eingabegeräte sind stark individualisierbar, so dass Problemen wie RSI oder Rückenschmerzen wirksam vorgebeugt werden kann. Daher lohnt sich eine vertiefende Betrachtung der Alternativen. Zu einem ergonomisch eingerichteten Computerarbeitsplatz gehören auch entsprechende Möbel, die Freiheit schaffen, um die in Yoga@Work vorgeschlagenen Körperhaltungen einnehmen zu können. Dafür bedarf es eines entsprechenden Mobiliars am Arbeitsplatz, welches einfache und schnelle Körperhaltungswechsel ermöglicht. Yoga@Work hat dafür entsprechende Mobiliare designed.

Schwerpunkte der Kurs-Kapitels „Ergo Consulting“

  • Ergonomische Prinzipien von Schreibtisch-Arbeitsplätzen
  • ergonomisches Mobiliar
  • körpergerechte Einrichtung des Schreibtisches
  • ergonomische Eingabegeräte wie Maus und Tastatur
  • Optimierung der Kommunikation zwischen Mensch und Maschine

Was Teilnehmer über den Yoga@Work Kurs sagen

Roman Firnkranz romanfirnkranz.at

Georg Kranewitz yeay.com

Ich arbeite viel am Computer und wollte sicherstellen, dass ich auf lange Sicht keine Rückenschmerzen oder andere Nachteile bekomme. Durch Mike’s Beratung habe ich erkannt, was ich alles falsch mache und ganz einfache Tipps an die Hand bekommen, wie ich das in Zukunft besser machen kann. Am tollsten fand ich zu sehen, mit wie viel Leidenschaft Mike am Werk ist. Er hat mich begeistert besser auf meinen Körper zu achten.
Katja Goujane - Jobsintimemedical.deKatja Goujane - Jobsintimemedical.de
Mike verfügt über ein extrem breites Wissen zu vielen Themen, das er gerne teilt. Die Tipps sind für jeden Büro- und Homeofficeangestellten, der Gesund leben und Stress abbauen möchte, relevant – und wer ist das bitte nicht?! Wer also etwas über Yoga, aber auch die Ergonomie des Arbeitsplatzes lernen möchte – und was wir sehr spannend fanden – die Ernährung, ist hier genau richtig!
Jonathan Brandstäter - SAP BeraterJonathan Brandstäter - SAP Berater
Mike erklärte mir Übungen, die ich jederzeit ganz einfach umsetzen kann, vor allem während kleiner Arbeitspausen und gab mir auch gleich noch sehr hilfreiche Tipps zur Arbeitsplatz-Optimierung. Mir hat das Coaching wirklich sehr viel gebracht, vor allem das Bewusstsein dafür, wann ich mich in einer Fehlhaltung befinde. Inzwischen kann ich wieder sehr gut am Laptop arbeiten, ohne Schmerzen.
Tina Mohaupt - tinamohaupt.deTina Mohaupt - tinamohaupt.de
Nach einem ziemlich schweren zweifachen Bandscheibenvorfall im Halswirbel hat Mike mir sehr gute Übungen erklärt, die mir beim Lösen der Verspannungen und Schmerzen sehr geholfen haben. Auch für das Arbeitsplatzleben als Schreibtischtäter hat er mir tolle Methoden gezeigt – einfach aber effektiv. Bin jetzt nach 8 Wochen aus dem gröbsten raus und arbeite an meiner Körperspannung. Danke!
Kai Frieber - LogistikerKai Frieber - Logistiker
Ich gehöre zur Gattung 16h am Tag am Computer. Dank Yoga@Work hat zumindest ein Umdenken bei mir stattgefunden und ich bewege mich schon mehr und versuche, die Zeit am Computer zu reduzieren.
Marc Lanz - webandsun.esMarc Lanz - webandsun.es

Yoga@Work -- dein Onlinekurs

Gesund und aktiv am Schreibtisch arbeiten. Lerne, wie Du Dir selbst den Rücken stärken kannst.
Hast Du auch das Gefühl, je länger Du am Schreibtisch sitzt, um so mehr nehmen die körperlichen Probleme zu?
Möchtest Du gern während der Arbeit quasi ganz nebenbei Dir Deinen Rücken selbst stärken und Schmerzen dadurch im Vorfeld unterbinden?

Teil 1 -- Grundlagen

Gesundheit

Die Basis unserer Schaffenskraft ist die Gesundheit. Ohne Sie können wir nichts in der Materie realisieren, da und einfach die Kraft dazu fehlt. Für fast alle Menschen war Gesundheit ein Geburtsrecht. Das dies auch zum Lebensrecht wird – dafür müssen wir mit zunehmendem Alter mehr und mehr Aufmerksamkeit investieren. Diese und weitere grundlegenden Überlegungen werden in den Grundlagen erörtert.

Ergonomisches Sitzen

Wie kann man prinzipiell körperkorrekt an einem Schreibtisch sitzen? Wie sollte die Stellung des Rückens sein? Was ist zu beachten, damit man keine körperlichen Schäden davonträgt, wenn man täglich viele Stunden und das über Jahre hinweg am Schreibtisch sitzt und arbeitet?

Aufrecht sitzen

Wie kann man einen aufrechten Sitz einnehmen und vor allem über einen längeren Zeitraum auch halten? Während der Arbeit kann man mit Aufmerksamkeit für den Körper hervorragend etwas gegen Rückenschmerzen und Schulterverspannungen tun, denn diese entstehen zumeist durch ungesunde Körperhaltungen und Mangel an Aufmerksamkeit für diese Problematik.

Höhenverstellbarer Schreibtisch

Eine der besten Investitionen im Büro ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Die Möglichkeit während der Arbeit zu stehen, ist eine der besten prophylaktischen Maßnahmen, die man seiner eigenen Gesundheit schenken kann, denn dadurch entsteht eine hervorragende Variabilität, sich die passende Arbeitsplatzhöhe permanent einstellen zu können.

Teil 2 -- Yoga@Work

Bewegungswechsel sind die Lösung des Schreibtischproblems

Der Mensch ist ein Geschöpf der Bewegung. Wenn wir zu lange in einer Position verharren, droht frühzeitige Ermüdung des Körpers. Im schlimmeren Fall kommt es zu Schmerzen. Damit sagt uns der Körper, dass es nun Zeit ist, etwas zu verändern. Nun ist guter Rat teuer, denn wie kommt man aus der Bewegungsmonotonie, die am Schreibtisch droht, heraus?

Es gibt soviel Varianten

Wenn das Mobiliar uns Freiheiten schenkt, sodass man sich mehr bewegen kann, als in einem normalen Bürostuhl mit Armlehnen und Kopfstütze, fangt der Körper an sich das Geschenk der Freiheit anzunehmen und erinnerst sich an all die Optionen verschiedenartigen Sitzens. Gleich den Kindern fängt man an, diese Unabhängigkeit auszukosten und die Variationen zu erforschen, die gesundes Sitzen, Stehen, Hocken und Knien in sich birgt. Es ist einfach, die Basics zu erlernen. Wer mehr will, kann sich den fortgeschrittenen Positionen zuwenden.

Stehen, Sitzen, Hocken und Knien

Wer sucht, der findet. So erging es mir, als ich bemerkte, dass es Möglichkeiten gibt, Bewegung direkt während der Arbeitszeit am Schreibtisch zu integrieren. Mit diesen 4 Grundkategorien war es mir möglich, über 60 verschiedene Körperhaltungen ausfindig zu machen, die für die Arbeit im Büro am Computer geeignet sind. Dieses Wissen teile ich gern mit Dir in diesem Kurs.

Das Mobiliar

Für Yoga@Work werden keine teuren Sitzmobiliare gebraucht. In der Einfachheit liegen die Kraft und die Lösung all unserer Probleme am Schreibtisch. Es ist dazu der Wille der Veränderung von Nöten, ebenso wie die Einsicht, mittels Aktivität als auch Aufmerksamkeit gegenüber seinem Körper diese Veränderung durchzusetzen. Dabei helfe ich Dir in diesem Kurs.

Teil 3 -- Yoga@Break

Bewegung in den Pausen

Der Mensch ist ein Geschöpf der Bewegung. Wenn wir zu lange in einer Position verharren, droht frühzeitige Ermüdung des Körpers. Im schlimmeren Fall kommt es zu Schmerzen. Damit sagt uns der Körper, dass es nun Zeit ist, etwas zu verändern. Nun ist guter Rat teuer, denn wie kommt man aus der Bewegungsmonotonie, die am Schreibtisch droht, heraus?

Im Businessoutfit

Die aktive Gestaltung einer Arbeitspause ist bei Yoga@Break denkbar einfach. Im Businessoutfit, ohne Yogamatte und ohne Vorkenntnisse im Yoga besitzen zu müssen, kann jeder die einfachen und vitalisierenden Übungen durchführen.

Übungsziel

ist es, dem arbeitenden Menschen eine aktive Pause zu ermöglichen. So wird mit Dehn- und Streckübungen genauso gearbeitet, wie mit Druckpunktmassagen.

Hilfsmittel

werden bei Yoga@Break spielerisch mit eingebunden und die Teilnehmer sind häufig verblüfft, was man mit einem Gürtel, einem Tuch oder einem einfachen Holzstab alles erwirken kann. Ebenso kann die Wand im Büro für viele einfache Übungen herangezogen werden.

Alle verfügbaren Pakete des Yoga@Work Kurses

Standard

  • Teil 1 : Grundlagen
  • Teil 2 : Yoga@Work
  • 11 Module
  • 25 Videos
  • 180 Minuten Videomaterial
  • Yoga@Work Master Gruppe

297,- €

Jetzt buchen!

Premium

  • Teil 1 : Grundlagen
  • Teil 2 : Yoga@Work
  • Teil 3 : Yoga@Break
  • 18 Module
  • 33 Videos
  • 240 Minuten Videomaterial
  • Yoga@Work Master Gruppe
  • E-Book Yoga@Work

397,- €

Jetzt buchen!

VIP

  • Teil 1 : Grundlagen
  • Teil 2 : Yoga@Work
  • Teil 3 : Yoga@Break
  • 18 Module
  • 33 Videos
  • 240 Minuten Videomaterial
  • Yoga@Work Master Gruppe
  • E-Book Yoga@Work
  • 180 Minuten Bonus Videocoaching mit Mike Schumacher (wert 850€)

1197,- €

Jetzt buchen!

Fragen & Antworten


 

Details: Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen – Yoga@Work

Preismodell

Einmalzahlung

Umfang

Onlinekurs

Zielgruppe

Gesundheit, Naturheilkunde, Naturinteressierte

Medium

Onlinekurs

Erfahrungen von Kunden

0.0 von 5
0
0
0
0
0
Jetzt Bewertung zum Produkt abgeben!

Bisher sind noch keine Erfahrungen mit dem Produkt geteilt worden.

Schildere deine Erfahrungen mit “Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen – Yoga@Work“ und helfe mit deiner Bewertung anderen Interessenten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen – Yoga@Work
Rückenschmerzen am Arbeitsplatz auflösen – Yoga@Work

297,00  inkl. MwSt.

297,00  inkl. MwSt.

same minute delivery

Es handelt sich um ein digitales Produkt. Sie können es direkt nach Kauf nutzen.

Auf Lager.

Dies kostet dich nichts.
Auf meine WunschlisteAuf deiner WunschlisteVon der Wunschliste entfernt. 4
becomePro
Register New Account
Reset Password