NEU

Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank

79,73  inkl. MwSt.

same minute delivery

Es handelt sich um ein digitales Produkt. Sie können es direkt nach Kauf nutzen.

Auf Lager.

Dies kostet dich nichts.
Auf meine WunschlisteAuf deiner WunschlisteVon der Wunschliste entfernt. 4

Mit dem Finanzschutzpaket bekommen Sie schnellstmöglich Kredite und Fördergelder für Ihre Unternehmung vom Staat. Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist die Existenzbedrohung und Gefahr von Insolvenz sehr groß. Dafür haben wir zusammen mit führenden Wirtschaftsexperten dieses Informationspaket zur aktuellen Wirtschaftskrise entworfen mit folgendem Inhalt:

  • Alle 112 Förderprogramme der Bundesregierung zur Corona-Krise in einer Datenbank
  • 1:1 Vorlagen für Förderanträge
  • 6 Checklisten für Ihr Geschäftskonzept & Business-Plan
  • Tipps für Ihr Bankgespräch
  • Bundesweite Ansprechpartner für individuelle Betreuung

Insbesondere Kleinunternehmern, Selbstständigen, Freiberuflern und Künstlern wird schnellstmöglich geholfen. Dabei werden 85% aller Anträge bewilligt!

Finanzschutzpaket - Die Krisen Förderprogramme - Antragshilfe von der Deutschen Förderdatenbank
Mit diesem Paket erhalten Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller Förder- und Finanzhilfs-Pakete aller Bundesländer! Weiterhin erhalten Sie für jeden Antrag eine komplette Anleitung, was beim Ausfüllen wichtig ist und welche Fehler Sie vermeiden können.

Mit den Anträgen in diesem Paket erhalten Sie gebündelt alle Informationen, die Sie für die Finanz-Schutzpakete aller Bundesländer benötigen.

  • alle bisherigen 112 Förderprogramme der Bundesregierung zur Corona-Krise in einer Datenbank
  • Zu jedem einzelnen Antrag eine komplette Anleitung und Ausfüll-Hilfe
  • Alle notwendigen, offiziellen Formulare der einzelnen Bundesländer
  • Hinweise für alle Branchen und Wirtschaftszweige
  • 6 Checklisten für Ihr Geschäftskonzept & Business-Plan
  • Tipps für Ihr Bankgespräch
  • Bundesweite Ansprechpartner für individuelle Betreuung
  • Extra-Teil für Selbstständige und Kleinunternehmer

Zusammen mit führenden Wirtschaftsexperten wurde dieses Informationspaket zur aktuellen Wirtschaftskrise entworfen. Es enthält wichtige Formulare und Anträge für Ihre Förderung zum wirtschaftlichen Erhalt Ihres Unternehmens.

In diesem Informationspaket werden alle Branchen berücksichtigt.

Insbesondere Branchen, welche sich bedingt durch den Einfluss von Corona wirtschaftlichen Herausforderungen stellen, werden schnellstmöglich geholfen.

Jeder Antrag wird separat erklärt, die wichtigsten Angaben erklärt und das Ausfüllen vollumfänglich erläutert!

Verlieren Sie keine Zeit und beantragen Sie einfach und schnell Hilfe und Unterstützung vom Staat!

Schutzschild für Selbstständige und Unternehmer

Bundesfinanzminister Olaf Scholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben ein Maßnahmenpaket in Milliardenhöhe vorgelegt, um die Folgen des Coronavirus zu bekämpfen.

Sie kündigten ein unbegrenztes Kreditprogramm für Unternehmen an.

Sofortige Maßnahmen, um die Wirtschaft zu stärken

  • Flexibles Kurzarbeitergeld & Arbeitszeitregelungen
  • Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen
  • Milliarden-Hilfsprogramme für Betriebe und Unternehmen
  • Finanzhilfen für kurzfristigen Liquiditätsbedarf
  • Exportgarantien (Hermesdeckungen)
  • Betriebsmittel-Förderkredite für kleine und mittelständische Unternehmen

Jetzt starten: 85% aller Förderanträge werden bewilligt!

„Es ist genug Geld da, um Unternehmen zu schützen. Darauf kann sich jede und jeder verlassen“

Bundesfinanzminister Olaf Scholz

„Kein gesundes Unternehmen sollte wegen Corona in die Insolvenz gehen“

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Welche Folgen können durch die wirtschaftlich Lage noch entstehen?

Warum ergreift die Bundesregierung nun Maßnahmen für Beschäftigte und Unternehmen?

Noch kann niemand die Tragweite beschreiben, welche die Corona-Krise auf die konjunkturelle Entwicklung in Deutschland haben wird, weil aussagekräftige Daten erst später vorliegen werden. Allerdings spüren viele Unternehmen bereits erste Auswirkungen. Die Bundesregierung tritt dem mit einer entschlossenen Wirtschafts- und Finanzpolitik entgegen.

Können die Maßnahmen für Unternehmen überhaupt ausreichen?

Es ist genug Geld vorhanden, um die Krise zu bekämpfen. Diese Mittel werden wir jetzt einsetzen. Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen. Darauf kann sich jede und jeder verlassen. Mit präzisen, schnell wirkenden Sofortmaßnahmen wird auf die konjunkturelle Entwicklung durch das Corona-Virus reagiert. Dies geschieht in enger Abstimmung mit den Ländern sowie mit europäischen und internationalen Partnern.

Welche steuerlichen Erleichterungen werden gewährt?

Es werden die Möglichkeiten zur Stundung von Steuerzahlungen, zur Senkung von Vorauszahlungen und im Bereich der Vollstreckung verbessert. Das ist gerade für Freiberufler und kleine Unternehmen sehr wichtig, die sich hierfür mit ihrem Finanzamt in Verbindung setzen sollten. Insgesamt wird Unternehmen die Möglichkeit von Steuerstundungen in Milliardenhöhe gewährt. Die hierfür erforderliche Abstimmung mit den Ländern darüber hat das Bundesministerium der Finanzen eingeleitet. Bei den Steuern, die von der Zollverwaltung verwaltet werden (z.B. Energiesteuer und Luftverkehrssteuer), ist die Generalzolldirektion angewiesen worden, den Steuerpflichtigen entgegenzukommen. Gleiches gilt für das Bundeszentralamt für Steuern, das für die Versicherungssteuer und die Umsatzsteuer zuständig ist und entsprechend verfahren wird.

Was geschieht, wenn Unternehmen bis zur Auszahlung von Liquiditätshilfen die Insolvenz droht?

Die Bundesregierung wird die Förderprogramme in die Lage versetzen, diese Programme auszustatten, indem die nötigen Garantievolumina zur Verfügung gestellt werden. Das ist unproblematisch möglich. Denn im Bundeshaushalt steht ein Garantierahmen von rund 460 Milliarden Euro zur Verfügung. Dieser Rahmen kann – sofern erforderlich – zeitnah um bis zu 93 Milliarden Euro erhöht werden. Insgesamt wird Unternehmen die Möglichkeit von Steuerstundungen in Milliardenhöhe gewährt. Die hierfür erforderliche Abstimmung mit den Ländern darüber hat das Bundesministerium der Finanzen eingeleitet. Bei den Steuern, die von der Zollverwaltung verwaltet werden (z.B. Energiesteuer und Luftverkehrssteuer), ist die Generalzolldirektion angewiesen worden, den Steuerpflichtigen entgegenzukommen. Gleiches gilt für das Bundeszentralamt für Steuern, das für die Versicherungssteuer und die Umsatzsteuer zuständig ist und entsprechend verfahren wird.

Mit welchen Folgen wird für die globale Wirtschaft gerechnet?

(Stand 13.03.2020) Derzeit sind die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft sehr schwer abzuschätzen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat in Folge des Corona-Ausbruchs seine Prognose für die Weltwirtschaft um 0,1 Prozentpunkte nach unten revidiert. Er geht nunmehr von einen Weltwirtschaftswachstum von 3,2 Prozent im laufenden Jahr aus. Bei Ausbreitung der Epidemie auf andere Länder Asiens rechnen die Ökonomen von Oxford Economics mit einem um 0,5 Prozentpunkte geringeren globalen Wachstum, bei einer globalen Ausbreitung der Epidemie mit einer Wachstumsreduktion von 1,3 Prozentpunkten.

Mit welchen Folgen wird für die deutsche Wirtschaft gerechnet?

(Stand 15.03.2020) Die Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft sind nach bisherigen Erkenntnissen schwer abzuschätzen. Aus aktuellen Umfragedaten des Münchner ifo-Instituts lassen sich derzeit keine größeren gesamtwirtschaftlichen Effekte ableiten. Anhaltende Produktionsstopps in China dürften sich mittelfristig aber auch auf die Industrieproduktion in Deutschland auswirken. Ein Rückgang der chinesischen Konsumnachfrage dämpft zudem die deutschen Exporte nach China. Die Verunsicherung der Wirtschaft führt zudem zu Investitionszurückhaltung.

Welche Maßnahmen greifen, wenn es aufgrund von Lieferengpässen zu Produktionsstopps in Deutschland kommen sollte?

(Stand 26.02.2020) Für den Fall von Betriebsschließungen oder Schwierigkeiten im Betrieb aufgrund von ausbleibenden Aufträgen oder fehlenden Zulieferungen kann das Kurzarbeitergeld eingreifen. Es kann auf Antrag im Einzelfall durch die jeweilige zuständige Agentur für Arbeit gewährt werden. Ob die Voraussetzungen für die Gewährung des Kurzarbeitergeld vorliegen, prüft die zuständige Agentur für Arbeit im Einzelfall.

Wie werden Exportgeschäfte unterstützt?

Der Bund stellt der Wirtschaft mit Exportkreditgarantien (sog. Hermesdeckungen) eine flexible, effektive und umfassende Unterstützung bereit. Die wird flankiert durch ein gut ausgestattetes Förderprogramm zur Refinanzierung von Exportgeschäften. Bei etwaigem zusätzlichem Bedarf für Exportdeckung und Refinanzierung lässt sich der Ermächtigungsrahmen sehr schnell erhöhen.

Fragen & Antworten


 

Videos: Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank

Details: Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank

Preismodell

Einmalzahlung

Umfang

18 Module

Zielgruppe

Berater, Dienstleister, Ladeninhaber, Selbstständige, Verkauf, Verkäufer

Medium

Mitgliederbereich

Erfahrungen von Kunden

0.0 von 5
0
0
0
0
0
Jetzt Bewertung zum Produkt abgeben!

Bisher sind noch keine Erfahrungen mit dem Produkt geteilt worden.

Schildere deine Erfahrungen mit “Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank“ und helfe mit deiner Bewertung anderen Interessenten!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank
Anträge COVID-19 Finanzschutzpaket – Deutsche Förderdatenbank

79,73  inkl. MwSt.

same minute delivery

Es handelt sich um ein digitales Produkt. Sie können es direkt nach Kauf nutzen.

Auf Lager.

Dies kostet dich nichts.
Auf meine WunschlisteAuf deiner WunschlisteVon der Wunschliste entfernt. 4
becomePro
Register New Account
Reset Password